10.01.2018

Der Berg ruft: Manchmal muss man nach oben steigen um weit zu blicken

Ein Neues Jahr ist auch immer die Chance auf einen Neustart. Viele Unternehmen wollen die frische Energie, die neuen Ideen, die guten Gedanken aus dem Jahreswechsel nutzen, um sich gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr 2019 einzuschwören. Sicherzustellen, dass alle ein ähnliches Verständnis von den gemeinsamen Zielen haben, ihre Rolle darin finden, sich über die Verantwortlichkeiten einig sind, ebenso wie darüber, wie das Team mit möglichen Schwierigkeiten und Herausforderungen vorhat umzugehen.

 Aber schon schwappen die Aktivitätswellen im Büro hoch und kaum jemand hat noch Zeit für solche Art von „Vogelperspektive“, zu schnell hält uns das Operative Klein-Klein wieder in Atem. 

Was lag da näher für unseren Kunden, als eine kurze gemeinsame Auszeit zu planen – „Offsite“ – also irgendwo außerhalb der Büroräume, um gemeinsam von außen auf das gemeinsame Werken zu blicken, einen frischen Blick zu wagen und neu an die täglichen und neuen Herausforderungen heranzugehen. Punkte anzusprechen, die man – aus Rücksicht auf das reibungsfreie Miteinander – sonst nicht erwähnt. Fragen zu adressieren, die das Miteinander betreffen, Kritik, Ideen mit Hilfe eines externen Moderators in einem „risikofreien“ Raum zu äußern und an die Oberfläche zu bringen, gemeinsam zu bewerten, zu konsolidieren und daraus einen guten, gemeinsam getragenen Plan für das Jahr 2019 zu bauen.  

Das Offsite bot dabei dem Kundenteam neben dem natürlichen Abstand zum Büroalltag und den dortigen „Sachzwängen“, gemeinsame Zeit für die Erstellung einer Vision 2019 auch die Möglichkeit, sich als Team neu erleben und neue Teammitglieder enger in das Team einzubinden. Gemeinsame Aktivitäten wie die von einer lokalen Agentur begleiteten Schneeolympiade, bei der mehrere Teams gegeneinander antraten, brachten erstaunliche Talente zum Vorschein. Besonders wirkungsvoll wurde die Teambuilding Aktivitäten dadurch, dass sie von Coaches begleitet und gut eingebunden wurde in das sonstige Offsite-Programm. Gemeinsam mit Ihren konnten die TeamMitglieder während und im Anschluss an die Schneeolympiade reflektieren, wann sie gut als Team funktioniert hatten, bzw. wie es war, als sie unter Druck kamen und wann das Team tatsächlich dysfunktional war und warum. In einem nächsten Schritt wurden diese Erkenntnisse dann auf den gemeinsamen Arbeitsalltag übertragen und in Form einer Team Charta verankert, die die „Best Practices“ des Miteinander festhielt und anhand derer sich die Team Mitglieder gegenseitig an die gemeinsamen Erlebnisse im Schnee, an ihre Vorhaben und Wünsche aneinander erinnern können.  

weitere Artikel

02.07.2020

02.07.2020

The Day After

mehr erfahren

30.06.2020

30.06.2020

Die disruptive Kraft der Diversität – wie meine Generation den Arbeitsmarkt nachhaltig verändern wird

mehr erfahren

29.06.2020

29.06.2020

Aus digitalen Best Practices nachhaltige Erfolge säen

mehr erfahren