01.06.2022

Together Again

„Mein Highlight dieses All Hands Meetings sind die Kollegen, die ich zum Teil noch nie persönlich getroffen hatte. Wir sind so ein großartiges Team!“ ist das Fazit eines Teilnehmers, in dieser Schlussrunde im Fabrikloft der Hamburger Speicherstadt. Und er ist nicht allein damit. Natürlich sind wir auch inhaltlich toll vorangekommen in diesen zwei Tagen, aber das Augenleuchten, die strahlenden Gesichtszüge, gelten dem wieder und neu entdeckten Miteinander.

 

Mehr als zwei Jahre Pandemie haben unsere Arbeits- und Lebensgewohnheiten stark verändert. Und doch – unsere Lust am gemeinsamen Erleben ist ungebrochen oder vielleicht sogar größer und bewusster gelebt denn je. Die All Hands Meetings, Offsites, Klausurtagungen in Präsenz sind zurück, erleben quasi eine Renaissance.

 

Denn wurden früher Firmen Offsites häufig augenrollend und mit einem tiefen Seufzer „wieder zwei unproduktive Tage in einen Konferenzraum eingezwängt“ kommentiert, so erleben wir gegenwärtig eine völlig neue Qualität und Intensität des Miteinanders in einem Raum.

 

Dabei fließen natürlich auch die während der Pandemie neu erworbenen interaktiven Tools und Dialogformen mit ein in die Tagungen und erleichtern es, schnelle und effektive Stimmungsbilder einzufangen sowie Abstimmungen und Priorisierungen herbeizuführen. Aber genauso findet wieder die gemeinsame Arbeit an Metaplanwänden , Flipcharts und mit dicken bunten Stiften und verschiedenfarbigen Karten statt. Teilnehmer, die mit Ihren Flipcharts in Fluren oder auf Terrassen arbeiten, Prototypen bauen und auf ganz andere Ideen kommen – eben weil sie nicht in den gewohnten 4 Homeoffice Wänden sitzen und gerade jemand vorbeispaziert, der noch einen Gedanken einwirft.

 

Denn wie zahlreiche Studien bestätigen (z.b. Belbin: Is Zoom killing Team Innovation? ), können virtuelle Meetings zwar effektiv Entscheidungen vorantreiben und Abstimmung ermöglichen, kreative und innovative Prozesse sind jedoch nach wie vor in physischer Präsenz ergebnis- und erfolgreicher.

 

Und ja, die Mitarbeiter haben Lust, sich wieder stärker mit Ihrem Unternehmen und Ihrer Marke zu identifizieren, zu spüren, was es heisst ein „XYZ-ler“ zu sein. Sich zu überlegen, wie sich Handschrift und Anspruch der gemeinsamen Marke im Markt und an der Kundenschnittstelle leben lassen und wie jeder das ganz individuell mit Leben füllen kann.

 

Dabei darf ein hoher Anspruch an Rahmen, Moderation und Programm gestellt werden, denn das Zusammenkommen von so vielen Manntagen ist aufwändig, das Anreisen und Verreisen für Viele keine Selbstverständlichkeit mehr, sondern echter Aufwand. Und das darf sein, wenn sich diese Energie dann auch in ein gutes gemeinsames Vorwärtskommen verwandelt. In Entwicklungsimpulse, die für jeden Einzelnen wertig und für das Unternehmen erfolgsträchtig sind. Dann füllen sich die coolen Fabriklofts mit echtem, unternehmerischem Leben und das lässt sich auch gut zurücktransportieren in den beruflichen Alltag.

Wir wünschen Ihnen viel Freude an dem neu entdeckten Miteinander in diesen Tagen und, dass Sie diese gut für sich und Ihre Vorhaben nutzen können!

weitere Artikel

08.06.2022

08.06.2022

True Leadership

mehr erfahren

01.06.2022

01.06.2022

Together Again

mehr erfahren

01.06.2022

01.06.2022

Best Practice: Hybrides Arbeiten

mehr erfahren